WSV St. Jakob in Haus

 

Bereits 1928 wollte man in St. Jakob i. H. einen Wintersportverein ins Leben rufen. Dies wurde jedoch in einer damaligen Gemeinderatssitzung abgelehnt.

Am 31.01.1959 wurde der erste Ski-Club St. Jakob in Haus gegründet. Zwei Jahre später schlossen sich die Gemeinden St. Ulrich und St. Jakob zusammen und gründeten den Skiclub Pillersee, welcher sich im Herbst 1968 auflöste und sich die Mitglieder wieder in 2 Vereine aufteilten. Somit entstand der WSV St. Jakob in Haus mit den Sektionen Skilauf – Rodeln – Eisschießen und Fußball als Sommersport.

1971 errichtete der WSV gegenüber Mühlau eine Eisbahn mit Überdachung, welche 1990 neuerlich gründlich saniert wurde.

 

Für den WSV hat es immer nur ein großes Ziel gegeben: die Kinder und Jugendlichen für den Wintersport zu begeistern und zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, mussten während der Winter viele Veranstaltungen durchgeführt werden. Zahlreiche Gästerennen und interne Vergleichskämpfe (Dorfcup mit 5 Disziplinen 1974-1996) wurden und werden immer noch abgehalten. Einige Höhepunkte des Vereins waren: Österreichische Meisterschaften im Ranggeln (1973), 3-Länder-Vergleichskampf Bayern-Südtirol-Nordtirol (1983, 1986, 1993)  -  Österreichische Schülermeisterschaften (1987) –  Tiroler Meisterschaften Alpin  Allgemeine Klassen (1992, 1998) - Tiroler Meisterschaften im Langlauf Klassisch und Diagonal (1999).

 

Bei den Neuwahlen im Winter 2003/2004 wurde der gesamte Vorstand neu gewählt und die Sektion „Eisschiessen“ ausgegliedert. Die Übernahme der permanenten Rennstrecke von der Schischule Pillersee, der Neubau des Ziel- und die Errichtung eines Starthauses sowie die Anschaffung einer neuen Zeitnehmung waren die letzten größeren Maßnahmen, die vom Vorstand bis 2013 durchgeführt wurden.

 

Der Bereich Nordisch wurde durch den hervorragenden Einsatz von Sandra Pinter ab 2012 wieder belebt. Anfang 2013 wurden Langlaufrennanzüge für die Wettkämpfe angeschafft. Im Sommer 2013 kaufte auf Ansuchen des WSV, die Gemeinde St. Jakob in Haus ein Biathlongewehr und stellt dies dem WSV zum Training und für Wettkämpfe Verfügung. 

 

Am Freitag, den 13. September 2013 wurde der aktuelle Vorstand neu gewählt mit Obmann Johann Klausner.

 

Chronologie der Obmänner des WSV St. Jakob in Haus

 

Name Vorname    von     bis
Josef Lechner 1968 1970
Stefan Heigenhauser       1970 1973
Christian sen.    Bucher 1973 1979
Bartl Niedermoser 1979 1994
Simon Obwaller 1994 2003
Markus Adelsberger 2003 2013
Johann  Klausner 2013 bis jetzt